Freitag, 18. Juli 2014

DT Beitrag von Moni: Schrumpf-Folie

Shrink it

Sicher kennen viele von euch die geniale Schrumpffolie, die man bedrucken, bestempeln oder bemalen kann, um sie dann im Backofen oder mit dem Heissluftföhn zu schrumpfen!?

Wer es noch nicht kennt, wird freudig überrascht werden!

Ihr könnt damit Verzierungen fürs Scrappen und Basteln machen, ideal für kleine Broschen, Kettenanhänger, Ohrringe, Mobiles, Deko-Anhänger, Schlüsselanhänger...

Durch das schrumpfen wird das Motiv zu einem Drittel zusammen geschrumpft und ca. 1,5 mm dick und stabil.

Die Folien selber sind auf einer Seite glatt und auf der anderen Seite rau und matt.

Ich habe die matte Folie gewählt, die etwas milchig wird, es gibt auch weisse und farbige. Damit man sie in den Drucker legen kann, muss es eine bedruckbare Folie sein!
Die Folie kann auf der rauen Seite bemalt, bestempelt oder beschriftet werden.
Verwenden kann man dazu fast alles, vom Folienstift, Bleistift, Farbstifte, Filzstifte, Acrylfarben (die Farben werden durch das Schrumpfen dunkler und intensiver)und eben auch Stempel (vorzugsweise mit StazOn gestempelt).

Solltet ihr euch beim Abstempeln des Motives verstempeln (die Folie ist sehr glatt), nehmt ihr einfach Staz On Stempelreiniger und ein Küchenpapier und wischt den schlechten Abdruck von der Folie. Die Stelle bitte gut trocken wischen, bevor ihr weiter fahrt.

Wenn ihr das gewünschte Motiv auf der Folie habt müsst ihr das Ganze einfach nur noch ausschneiden, entweder an den Rändern des Motivs entlang (mit einer kleinen Zugabe) oder je nach gewünschter Form mit einem Stanzer ausstanzen.
Wichtig: wollt ihr einen Anhänger machen, denkt daran das Loch vor dem erhitzen zu stanzen und das Loch sollte grosszügig sein, denn auch dieses schrumpft (z.B. mit Locher)
Für das Erhitzen braucht man entweder einen Embossingfön oder den Backofen (siehe Anleitung auf Verpackung von Shrink Folie).
Ich bevorzuge den Embossingfön, geht schneller und braucht weniger Energie. Als Unterlage benutze ich eine hitzegeständige Silikonbackfolie. Wenn ihr mit dem Föhn arbeitet, haltet das Teil mit einer Pinzette oder Stäbchen fest, sonst fliegt es weg!




Kaum werden die Folienstücke der Hitze ausgesetzt fangen sie auch schon an sich zu verändern, das Plastik rollt sich ein und verformt sich und wird kleiner. Sobald die Plastikteilchen wieder flach aufliegen ist der Schrumpfvorgang abgeschlossen
Wenn der Vorgang abgeschlossen ist, sofort einen Acrylblock, ein Buch oder sonst was flaches auf den Schrumpfi drücken, damit er schön flach wird


Und fertig ist unser Schrumpfi...
Hier der Vergleich vom Stempel und dem Schrumpfi.





Wenn man möchte kann man die Schrumpfis auch noch mit Glitter Glue, z.B. Stickles oder ähnlichem verzieren. Ihr könnt aber erst weiterarbeiten wenn der Glitter getrocknet ist.


Um die bemalte Seite der Schrumpfis zu schützen und damit sie kratzfest sind, kann man die Teilchen noch versiegeln. Entweder mit Klarlack (lösemittelfrei auf Wasserbasis), mit 3D Lack oder mit transparentem Embossingpulver einfach eine Art Glasur herstellen.




hier noch einige Beispiele, diesen Schriftzug habe ich vom Computer ausgedruckt und dann mit einem Stift auf die Folie durchgepaust


Bei der Babykarte habe ich die Buchstaben auf die Folie gestempelt, ausgeschnitten und geschrumpft


 ein kleiner Anhänger für alle die Fernweg haben…


Materialliste:

Heissluftföhn
Shrink Folie
Hitzebeständige Matte
Diverse Stanzer
Diverse Stempel
Stempelkissen Staz On
Stempelreiniger Staz On
Stickless
Prägeschablone Chevron

Ich bin gespannt auf Eure Werke und Erfahrungen mit der Schrumpffolie, schickt euren Beitrag mit Foto bis spätestens am 28. Juli 2014 an info (at) baschtuegge.ch und Eure Werke werden hier auf dem Blog gezeigt!

Unter allen Einsendungen wird eine Packung Schrumpffolie vom Baschtuegge verlost. Die Siegerin darf selber wählen zwischen: Clear, Colors, Matte oder White (Versand nur innerhalb der Schweiz und Liechtenstein)

Viel Spass beim „Schrumpfen“ ;-)
Moni

Kommentare:

  1. Toller Beitrag Moni.
    Vielen Dank für die exakte Anleitung.
    Grüessli
    Anni

    AntwortenLöschen
  2. Danke moni für diesen Beitrag!
    Die Idee den gedruckten Schriftzug nachzuzeichnen finde ich genial.
    LG zurbi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Moni
    Vielen Dank für diese tolle Anleitung. Ich habe noch nie mit der Schrumpffolie gearbeitet. Wie ich sehe, kann man aber coole Sachen damit machen.
    Ich wünsche dir ein schönes Weekend!
    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  4. Schrumpffolie habe ich auch noch nie verwerkelt, muss ich mir merken für so kleine Verzierungen. Die Baby-Buchstaben sind ja soo süss! Danke für deinen Beitrag Moni!
    LG witchy

    AntwortenLöschen
  5. Toller Beitrag Moni! Habe ich auch noch nie verwerkelt, aber steht nun auf meiner Todoliste.
    Danke für die tolle Anleitung:

    LG Harlekin

    AntwortenLöschen
  6. ui ja, das hab ich auch noch im Schrank. Danke für die Auffrischung! Schöne Sachen hast du gewerkelt!

    AntwortenLöschen